SENIORENFREUNDLICHES WOHNEN: ZUHAUSE IM GRÜNEN

Für mehr Wohnkomfort im Alter

Zuhause Wohlfühlen. Dafür steht Velero. Auch im brandenburgischen Wittstock/Dosse soll die Maxime einkehren: Kurzerhand setzte der Immobilienverwalter ein Konzept für seniorenfreundliches Wohnen um.

Zur heißesten Zeit begannen im vergangenen Jahr die Umbaumaßnahmen. Die ehemaligen Gewerbeeinheiten im Gebiet „Rote Mühle“ sollten einen einschneidenden Ausbau erfahren, um noch attraktiver auf eine bestimmte Mietergruppe in und um Wittstock zu wirken. Velero verfolgte einen Plan: Erstmalig seniorenfreundliches Wohnen in der brandenburgischen Kleinstadt zu ermöglichen.

Nun, ein Jahr später, sind zwölf barrierearme Einheiten entstanden. Die Anfragen für die modernisierten Mietwohnungen überstiegen das Maß schon während der Umbauphase. Denn altersgerechte Angebote sind in Wittstock derzeit noch eine Seltenheit.

Barrierearmes Wohnen verlangt Umdenken

Alles begann mit dem Ziel, den Leerstand der Geschäftsräume im Wohngebiet „Rote Mühle“ zu besiegen. Velero machte aus der Not eine Tugend: Die ebenerdigen Gewerbeeinheiten erfüllten die Voraussetzungen für einen altersgerechten Umbau.

 

Der Verwalter für Wohnimmobilien hat die Notwendigkeit zukunftsorientierter Wohnkonzepte erkannt. Denn die demographische Entwicklung erfordert neue Blickrichtungen. Getreu dem Motto: Heute schon an morgen denken.

Schwellenfreiheit im Haus, breite Ein- und Durchgänge sowie Haltegriffe im Badezimmer zählen zu den Auflagen barrierearmer Wohnobjekte. Im Wohngebiet „Rote Mühle“ definiert sich seniorenfreundliches Wohnen über weitere Annehmlichkeiten.

Die bodentiefen Fensterfronten wurden als lichtspendende Relikte der früheren Geschäfte zum Teil übernommen. Sie geben Mietern den Blick auf blühende Kastanien und saftige Wiesen frei. Von außen sind die Fenster von einer Backsteinfassade umrahmt. Die roten Steine sind ein bekanntes Motiv aus Wittstocks malerischer Innenstadt. Eine Parkanlage im Innern des als Karree angelegten Wohnviertels bietet nahe Erholung. Großzügige Parkplätze grenzen unweit der Hauseingänge an. Kurze Wege bestimmen die Nachbarschaft und tragen zu einer komfortablen Wohnatmosphäre für ältere Bewohner bei.

Seit der Übernahme des Wohngebiets „Rote Mühle“ mit insgesamt 134 Einheiten durch Velero im Jahr 2017, gehört Leerstand rund um die Beethovenstraße der Vergangenheit an.

Der Immobilienverwalter, der bundesweit über etwa 10.000 Wohnungs- und Gewerbeeinheiten verfügt, hat in Wittstock wiederholt Expertise bewiesen: Der Aus- und Umbau überholter Gewerbeeinheiten zu modernen Wohnungen mit Barrierearmut stößt auf großes Mieterinteresse – sogar aus der unmittelbaren Nachbarschaft.

„Rote Mühle“ für Familien, Senioren und Singles

Doch nicht nur für Senioren bietet die Wohnanlage reizvollen Wohnraum. 134 Mietwohnungen verteilen sich auf vier Gebäudekomplexe auf bis zu fünf Etagen. Große und kleine Familien, aber auch Single-Haushalte finden in Wittstock über Velero lukrativen Wohnraum zu einer Miete von 5,00 bis 6,50 Euro pro Quadratmeter.

Die Nähe zum historischen Stadtkern, zu Einkaufsmöglichkeiten, Bildungseinrichtungen und ärztlicher Versorgung sowie ins Grüne bedingen ein familien- und seniorenfreundliches Wohnen in Wittstock.

© 2020 Velero Immobilien GmbH