HAGEN-VORHALLE IM WANDEL

Velero investiert in Neugestaltung einer kompletten Siedlung

Als Velero im Juli 2016 die „Ulmensiedlung“ übernahm, versteckte sich die im grünen gelegene und doch citynahe Wohnanlage hinter grauen und gealterten Fassaden, falsch parkenden Autos und ungepflegten Grünanlagen.

Viele der Mieter, wovon nicht wenige der Anlage seit den 70iger Jahren treu sind, wünschten sich für ihre Gebäude deren Vorzüge sie schätzen, die Ausstrahlung zurück, für die sie einst hierherzogen.

So begann im Jahr 2018 nach umfangreichen Planungen der Beginn der Umgestaltung. Heute im Sommer 2020 zeichnet sich ein komplett anderes Bild. Die Gebäude erstrahlen in sommerlichen Farben und werden auch in der dunkleren Jahreszeit ein freundliches Ambiente liefern. Die Mieter gelangen, nachdem sie ihr Auto auf einen der 75 geschaffenen Stellplätze abgestellt haben, über frisch sanierte Treppenhäuser in ihre Wohnungen.

Frisch saniert innen und außen

Frei gewordene Wohnungen werden von Velero vollständig saniert. Neben neuen Fußböden, Türen, Decken und Wänden, wird der umgangssprachlich bezeichnete „Gelsenkirchener Barock“ in den Bädern beseitigt. Es empfängt ein aufwendig saniertes Bad mit Tageslicht im neuen zu Hause. Von den 170 Wohneinheiten mit ihren großzügigen 2 und 3-Raumwohnungen sind heute noch 3 an neue Mieter zu vergeben.

Mieter und Interessenten können sich im Mieterbüro in der Siedlung (Ulmenstr. 63) ohne lange Wege an den Hauswart oder den Vermieter wenden. Zu regelmäßigen Sprechzeiten ist auch der Verwalter vor Ort und kann sich direkt um die Mieterbelange kümmern.

Seit der Übernahme des Wohngebiets „Ulmensiedlung“ mit insgesamt 170 Einheiten durch Velero im Jahr 2016, nimmt der Leerstand kontinuierlich ab.

 

Der Immobilienverwalter, der bundesweit über etwa 10.000 Wohnungs- und Gewerbeeinheiten verfügt, hat in Hagen erneut unter Beweis gestellt, dass sie in der Lage sind, Wohnanlagen neu zu gestalten und Mietern somit eine hohe Wohnqualität liefern können.

© 2020 Velero Immobilien AG